Phasen der Mediation 

Als Mediatorin begleite ich Sie durch die 5 Phasen der Mediation, an deren Ende eine einvernehmliche Vereinbarung steht.
Sie als Konfliktpartner sind die Experten für die Inhalte. Ich als Mediatorin bin verantwortlich für das Verfahren.

In der Einleitungsphase stellen wir uns gegenseitig vor und ich werde Ihnen gemeinsam mitteilen, inwieweit ich zu Ihrem Konflikt informiert bin.
Ich werde Ihnen den Ablauf schildern und Ihnen einige Informationen geben wie z.B:

Mediation Mediatorin am See
Ein gesicherter Rahmen schafft Struktur

Das Verfahren der Mediation
ist vertraulich
führt zu einer interessengerechten Lösung des Konfliktes
benötigt die aktive Mitarbeit der Medianden
setzt die Selbstverantwortung der Medianden voraus

Die Rolle der Mediatorin
Allparteiliche Klärungshelferin
Moderatorin in der Gesprächsführung
achtet auf Einhaltung der Gesprächsregeln
sichert den Rahmen
garantiert Vertraulichkeit und Verschwiegenheit
steuert den Prozess
unterstützt in der Lösungssuche

Die Gesprächsregeln
Jeder bekommt genügend Zeit und Raum um seine Sichtweise darzustellen
Jeder hört dem Anderen zu, lässt ihn /sie ausreden
Niemand wird beleidigt
Die Mediatorin greift ggf. ein

Wir klären offene Fragen und regeln Vertragliches. Erst wenn alle Beteiligten ihr Einverständnis gegeben haben, begeben wir uns in die nächste Phase.

In der zweiten Phase
stellen die Konfliktparteien nacheinander ihre Sichtweise des Konfliktes dar.
Ich werde Sie bitten, Ihre subjektive Sichtweise des Konfliktes darzulegen. Was genau passiert ist. Wie es aus Ihrer Sicht zum Konflikt kam. Was hat es in Ihnen ausgelöst?

Im ersten Teil dieser Phase sprechen Sie nur zu mir, schildern mir den Konflikt. Ich werde Sie so wenig wie möglich unterbrechen, nur für Verständnisfragen oder eine Zusammenfassung.
Die zweite Konfliktpartei hört erst einmal nur zu. Auch sie wird danach genügend Zeit und Raum bekommen, um die Sichtweise darzustellen. Als Mediatorin wende ich verschiedene
mediatorische Gesprächsstrategien an, um Sie wieder in den Dialog zu bringen.
Am Ende dieser Phase haben Sie evtl. schon ein tieferes Verständnis füreinander entwickelt.

Mediation Mediatorin am See
Oft reicht ein Perspektivwechsel

 

In der dritten Phase
werden wir gemeinsam die Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Konfliktparteien herausarbeiten.
Mit Hilfe verschiedener Mediationstechniken werden wir den Verstehensprozess vertiefen.
Sie werden mit meiner Begleitung in den Dialog gehen.

Mediatorin Maike Franke


In der vierten Phase

erarbeiten wir gemeinsam, mit Hilfe von verschiedenen Strategien zur Suche und Bewertung, Lösungsoptionen.
Verschiedene Lösungsmöglichkeiten werden gesammelt, sortiert und ihre Vor-und Nachteile erwogen. Alternativen und Wahlmöglichkeiten werden verhandelt.
Es wird eine Auswahl getroffen und die Entscheidungen und Übereinkünfte festgehalten.
In dieser Phase wende ich verschiedene Methoden zur Unterstützung der Lösungsfindung an

Mediation Mediatorin am See

In der fünften Phase
werden die Vereinbarungen getroffen und die Mediation abgeschlossen.
Die Vereinbarungen sollten schriftlich festgehalten werden. Die Mediationsvereinbarungen werden von den Parteien gemeinsam formuliert, noch einmal  vorgelesen und unterzeichnet.

Auf Wunsch der Beteiligten kann nach der Umsetzungsphase ein Ergebnisgespräch mit Mediatorin stattfinden, in dem überprüft wird, ob die getroffene Vereinbarung für alle Parteien zu einer
befriedigenden Lösung geführt hat.